Frohe gesegnete Weihnachten

Jetzt sind schon ein paar Wochen ins Land gezogen seit Maren uns verlassen hat und es fällt mir schwer diesen Beitrag zu schreiben.

Weihnachten ist eine Zeit der Freude und Begegnung. Weihnachten ist auch eine Zeit der Geburt und Besinnung.

Wir kommen auf diese Welt, und irgendwann gehen wir wieder. Trotzdem ist es überraschend wenn es soweit ist und ein geliebter Mensch geht.

Das Gefühl von Trauer, Verlust und Alleine gelassen kommt auf. Es fehlt das Gespräch, die Stimme, die Berührung, die Begegnung mit dem Menschen der nicht mehr da ist.

Danke, Maren, das ich den Weg mit dir gehen durfte. Danke für deinen Humor
und deine Treue. Du hast für immer einen Platz in meinen Herzen.

Ich hab einen schönes Absatz aus einer E-Mail von Maren gefunden, welcher für mich in den letzten
Tagen sehr hilfreich war.

Lass Dich nicht beirren, auch wenn es sich gerade sehr ungewohnt anfühlt. Fokussiere das Licht!
Mein Lieblingsmantra lautet in solchen Situationen. Glauben erhöhen, Vertrauen stärken, Bereitschaft erhöhen.

Besonders gut funktioniert es, wenn Du Dir für Dich die Zeit nimmst.Gerade jetzt in der Weihnachtszeit ist es sinnvoll
eher nach Innen zu gehen und es etwas ruhiger angehen zu lassen. Der Christus in Dir will geboren werden und vielleicht
weißt Du ja, wie sich das bei Deinen Kindern angefühlt hat, so kurz vor der Geburt.

Lausch nach Innen und erwarte Wunder.

Ich Wünsche Dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine tolle,
inspirierte und himmlische Zeit mit Deinen Lieben.


Herzlich Lothar in Liebe verbunden mit Maren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.